logo
Seminarinformationen
(Selbsterfahrung/Weiterbildung)



chiron




Der "verwundete Heiler"/die "verwundete" Heilerin

Selbsterfahrungs-Wochenende


Leitung: Maria-Anne Gallen


Wochenend-Seminar (Sa. 10 Uhr - So. 17 Uhr)


Personen, die sich zu einer therapeutischen Tä­tigkeit hingezogen oder berufen fühlen, ent­decken meist mit der Zeit, dass die eigene „Ver­wundung“ und ihre „Heilung“, ein wesentlicher Aspekt in dieser Motivation sind. Bei manchen verläuft dieser Bewusstwerdungs-Prozess still und ruhig, bei anderen gibt es eine (oder meh­rere) einschneidende „Initiationserfahrung(en).“

In den schamanischen Traditionen werden diese Ini­tiationserfahrungen als die eigentliche Beru­fung zum Heiler/zur Heilerin betrachtet. In der Zeit ihrer Bewäl­tigung wachsen dem „Schama­nen“/“der Schamanin“ die Seelenkräfte zu,  die ihn/sie später dazu befähi­gen, ihre Aufgabe zu erfüllen. Aus der eigenen Ver­letzlichkeit und den eigenen Heilungserfahrungen, erwächst das Potenzial und die Bewusstheit, auch anderen helfen zu können.

In diesem Seminar werden wir uns mit verschie­denen Methoden (Fantasiereisen, Bildern …), mit dem Weg unserer eigenen initiatischen Erfah­rungen beschäfti­gen, und unserem individuellen „Berufungs“-Potenzial nachspüren.

***

Voraussetzung: Lust auf Selbsterfahrung und biographische „Spurensuche.“

***





Das Seminar ist kein Ersatz für eine Psychotherapie.  
Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.